Patienteninfo

Die moderne Zahntechnik bietet heutzutage für Patienten viele Möglichkeiten Zahnersatz natürlich und schön aussehen zu lassen. Nachstehend finden sie nähere Informationen zu den verschiedenen Zahnersatzversorgungen.

Brückenversorgung

Ein gesundes und lückenloses Lächeln gewinnt immer. Dabei ist es nicht nur schön anzusehen. Vor allem medizinische Gründe machen eine kurzfristige Korrektur von Zahnlücken zwingend erforderlich. Die Hauptursache für Zahnlücken sind Karies und Erkrankungen des Zahnbettes.

Beim Verlust eines oder mehrerer Zähne leidet Ihre Kaufunktion oft erheblich. Die gegenseitige Stabilisierung Ihrer Zähne geht verloren, so dass die benachbarten Zähne in die entstandene Lücke hineinkippen können. Auch Fehlbelastungen bei den Seitenzähnen sind die Folge. Beim Verlust eines Frontzahnes sind darüber hinaus die Aussprache sowie das Aussehen meist erheblich beeinträchtigt. Ausserdem hat der entsprechende Zahn des Gegenkiefers keinen Kontakt mehr und kann in die Lücke "hineinwachsen". Durch die Fehlbelastungen werden auch die Kaumuskulatur und das Kiefergelenk in Mitleidenschaft gezogen. Eine solche Situation ist ästhetisch und medizinisch problematisch. Vielfach wird dieser Effekt durch verschleppte Behandlungen erreicht. Schieben Sie solche notwendigen Behandlungen nicht auf die lange Bank. Eine optimale zahnmedizinische Versorgung mit hohen Ansprüchen an Tragekomfort und Ästhetik bietet eine festsitzende Versorgung, in unserem Fall die Brücke.

Die Brücke entspricht den Möglichkeiten moderner Zahnmedizin. Oben genannte Risiken können vermieden werden. Sie sichert die Kaufunktion, da durch die genaue Vermessung Ihrer Kiefer Ihr individuelles Kaumuster ermittelt wird. Die verbliebenen Zähne werden stabilisiert und die Wiederherstellung einer lückenlos einwandfreien und ästhetisch ansprechenden Zahnreihe ermöglicht. Ein guter Zahnersatz sollte von Ihren Mitmenschen unbemerkt bleiben. Damit dies gelingt, empfiehlt Ihnen Ihr Zahnarzt eine Vollverblendung der Kronen und Brücken mit Keramik. Dieser verblendete Zahnersatz ist praktisch nicht von Ihren eigenen Zähnen zu unterscheiden. Der vom Gesetzgeber vorgeschriebene, ausreichende, zweckmässige und wirtschaftliche Zahnersatz sieht diese Verblendung allerdings nur teilweise vor. Abgesehen von der Funktion wird hier der Ästhetik in keinster Weise Rechnung getragen. In der Regel wird vom Patienten eine natürlich Erscheinung durch die Vollverblendung gewählt. Die eingegliederte Versorgung begleitet Sie schliesslich über viele Jahre. Informieren Sie sich deshalb unverbindlich über den Mehraufwand. Last but not Least: Brücken sind preiswert

Sie bieten in jeder Lebenslage sicheren Halt. Wie Studien belegen, sind nach zehn Jahren noch rund 85 Prozent der Kronen und Brücken intakt. Nach 20 Jahren ist es immer noch jede Zweite.

Vollkeramikkrone

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Schöne Zähne erhöhen die Attraktivität, sie symbolisieren Gesundheit und Fitness. Darauf müssen Patienten, die auf Zahnersatz angewiesen sind, nicht verzichten. Auch wenn ein Zahn beschädigt ist. Dank modernster Zahnmedizin und Zahntechnik ist ein hochwertiger Zahnersatz von natürlichen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden. Er besticht durch optimale Verträglichkeit, Funktion, Ästhetik und Haltbarkeit. Sie haben heute die Wahl zwischen vielen guten Möglichkeiten. Wenn ein Zahn so stark zerstört ist, dass eine einfache Füllung nicht mehr ausreicht, bietet eine Vollkeramikkrone optimalen Ersatz. Vollkeramikkronen bestehen komplett aus einem nichtmetallischem Material.

Vollkeramikkronen entsprechen in höchstem Masse Ihren Vorstellungen von Ästhetik, wobei auch alle anderen Vorteile der Keramikkronen in ihr vereinigt werden. Vollkeramikkronen sind die ansprechendste und hochwertigste Lösung für Ihre Versorgung. Der durch die aufwändige Herstellung erforderliche höhere Preis wird mit einem Höchstmass an Ästhetik, Funktionalität und Beständigkeit belohnt. Die zahnfarbene Individualisierung erfordert ein hohes Mass an zahnärztlichem und zahntechnischem Können. Dafür erhalten Sie aber eine Versorgung, die von Ihren vorhandenen Zähnen kaum zu unterscheiden ist. Selbst Zahnärzte müssen manchmal zweimal hinschauen. Teilkronen haben insgesamt ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis, denn sie bieten in jeder Lebenslage sicheren Halt. Wie Studien belegen, sind nach zehn Jahren noch rund 85 Prozent der Teilkronen intakt. Nach 20 Jahren ist es immer noch jede Zweite.

Keramikverblendkrone

Bei weit fortgeschrittener Karies bzw. starkem Verlust von Zahnsubstanz ist die Versorgung mit einem Inlay oder einer Teilkrone nicht mehr möglich. Hier bietet sich mit der Überkronung des gesamten Zahnes eine in Bezug auf Ästhetik, Funktion und Haltbarkeit hochwertige Lösung. Eine Krone dient dem Wiederaufbau des Zahnes und wird von Zahnarzt und Zahntechniker individuell gefertigt und so gestaltet, dass sie sich zu den Nachbarzähnen und den Zähnen im Gegenkiefer harmonisch eingliedert. Hierbei werden Biss, Form, Kontur und Kontaktpunkte berücksichtigt. Eine lange Haltbarkeit wird garantiert. Die Krone ermöglicht eine dauerhafte Sanierung des erkrankten Zahnes unter Berücksichtigung Ihres individuellen Kauverhaltens. Eine Überkronung kann auch dazu dienen, Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Bei der Keramikverblendkrone wird der zahnfarbene Werkstoff schichtweise auf das Metallgerüst aufgetragen und ausgehärtet. Anschliessend wird die Verblendung individuell nach Ihrer Zahnform und -farbe ausgearbeitet und hochglanzpoliert, so dass sie sich harmonisch in Ihre vorhandene Zahnreihe einpasst.

Die zahnfarbene Individualisierung erfordert ein hohes Mass an zahnärztlichem und zahntechnischem Können. Dafür erhalten Sie aber eine Versorgung, die von Ihren vorhandenen Zähnen kaum zu unterscheiden ist. Teilkronen haben insgesamt ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Denn sie bieten in jeder Lebenslage sicheren Halt. Wie Studien belegen, sind nach zehn Jahren noch rund 85 Prozent der Teilkronen intakt. Nach 20 Jahren ist es immerhin noch jede Zweite.

Geschiebetechnik

Statistisch betrachtet fällt eine zahnmedizinische Versorgung in Verbindung mit Prothetik alle 15 Jahre an. Bei Ihren Überlegungen sollten Sie durchaus ästhetische und medizinische Vorteile nicht ausser Acht lassen. Schliesslich begleitet Sie Ihre Versorgung über einen sehr langen Zeitraum. Manchmal sogar ein Leben lang. Vergleichen Sie bei der Wahl Ihrer Versorgung auch deren Haltbarkeit. Die Geschiebetechnik ist eine sehr hochwertige Form des herausnehmbaren Zahnersatzes. Bei einer klammerlosen Teilprothese werden die Klammern durch Geschiebe oder sogenannte Druckknopfanker ersetzt. Die Versorgung besteht also aus einer Kombination von festsitzendem und herausnehmbaren Zahnersatz.

Um einen solchen Zahnersatz herzustellen, werden vorhandene Zähne mit Kronen versorgt und der herausnehmbare Teil damit verankert. Dazu dienen die sogenannten Geschiebe. Diese Verankerungselemente sind im Gegensatz zu Klammern nicht sichtbar. Eine natürliche Optik ist somit gewährleistet. Ihre Mitmenschen werden diese Arbeit nicht erkennen. Die individuelle Versorgung beginnt mit der exakten Vermessung Ihres Kiefers bzw. Kiefergelenks. Ihre individuellen Bewegungs- und Kaumuster werden zur Herstellung festgehalten. Die anschliessende Anfertigung Ihres kombinierten Zahnersatzes berücksichtigt die Funktion, Phonetik und Ihre individuellen Wünsche. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt im Rahmen Ihrer persönlichen Wünsche und Möglichkeiten beraten. Eingegliederte Versorgung begleitet Sie schliesslich über viele Jahre.

Informieren Sie sich deshalb unverbindlich über den Mehraufwand. Last but not Least: Sie bieten in jeder Lebenslage sicheren Halt. Wie Studien belegen, sind nach zehn Jahren noch rund 85 Prozent der Kronen und Brücken intakt. Nach 20 Jahren ist es immer noch jede Zweite.